uk flag

English version


Feierliche Verabschiedung von Professor Ab Koster nach 39 Jahren Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

koster koster

von Petra Röpenack-Schäfer


Musik verbindet – hier speziell das Horn. Über fast vier Jahrzehnte hinweg war es das verbindende Element zwischen Lehrer und Studenten. Der Empfang zur Verabschiedung am 20. Mai 2019 verdeutlichte eindrucksvoll, dass es Prof. Ab Koster mit Bravour gelungen ist, sein hornistisches Können und Wissen an die kommenden Generationen weiter zu vermitteln. Zusätzlich war und ist Prof. Ab Koster aufgrund seiner Persönlichkeit für viele Studenten menschliches Vorbild. Diese Tatsache wurde im Verlauf verschiedener Reden immer wieder hervorgehoben. Eine äußerst fruchtbare Kombination die dazu geführt hat, dass 94 % seiner Studierenden eine Stelle inne haben und den Beruf des Musikers ausüben. 

Gastefoto komplett

Angereist aus ganz Europa, Asien und Australien kamen 80 von insgesamt 112 Studenten nach Hamburg, um mit ihrem ehemaligen Professor zu feiern. Eine Wertschätzung der besonderen Art! Der Empfang war geprägt von Freude, Respekt und zwischenmenschlicher Wertschätzung. Zu dieser außergewöhnlichen Atmosphäre gesellte sich fantastisches Wetter hinzu, so dass die gesamte Veranstaltung spontan im Freien stattfinden konnte. So fand auch das sich zur musikalischen Umrahmung formierte 40-köpfige Hornensemble bequem seinen Platz. Eröffnet wurde mit „A Winter Fanfare“, eine Komposition für 8 Hörner und Schlagzeug des ehemaligen Studenten Thomas Campbell – hier fünffach besetzt. Natürlich durfte auch der „Abendsegen“ aus der Oper Hänsel und Gretel nicht fehlen, das Herzstück eines jeden Hornisten, welcher die Feierlichkeit und Besonderheit des Ereignisses musikalisch un-terstrich. An den hornreichen, offiziellen Part schloss sich ein wunderschöner Abend an, welcher beschwingter ausklang. Und wie geht es jetzt weiter? Natürlich wird das Horn weiterhin Wegbegleiter bleiben. Ab Oktober 2019 wird Prof. Ab Koster einen Lehrauftrag für Naturhorn an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover innehaben. Ebenfalls wird es weiterhin Masterclasses und Kammermusikkonzerte geben - ganz entspannt, so wie es sich ergibt.

Kurzvita: 

  • in Den Haag als Sohn eines holländischen Hornisten geboren 
  • Studienabschluss mit „Prix d´Exellence“ an der Königlichen Hochschule für Musik Den Haag 
  • Weiterführendes Studium an der Folkwang-Hochschule in Essen bei Hermann Baumann (bezeichnete Ab Koster als ,,führenden Hornisten seiner Generation“) 
  • 1977 - 1990 erster Solohornist beim Sinfonieorchester des NDR in Hamburg

  • 1990 Schwerpunktverlagerung, internationale Karriere als Solist und Kammermusiker Exzellentes solistisches Können gleichermaßen auf dem Ventilhorn als auch auf dem Naturhorn 
  • langjährige Zusammenarbeit mit Jean-Pierre Rampal, Gustav Leonhardt und Frans Brüggen (Orchester des 18. Jahrhunderts) 
  • Soloauftritte, Schallplatten-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen 
  • Konzertreisen in fast alle Länder, Nord- Ost- und Westeuropas, in die USA, Kanada, Japan, Australien und Taiwan 
  • 1980 - 2019 Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg 
  • Ab 2018 regelmäßige Masterclasses für Naturhorn an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover 
  • Ab Oktober 2019 Lehrauftrag für Naturhorn an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover 
This website uses cookies to enhance user experience, including login status. By using the site you are accepting the use of cookies.
Ok